4 Mose (1)

Der erste Teil der Studieneinheit 4. Mose umfasst die Kapitel 1-14. Israel ist am Sinai in einen Bund mit Gott getreten. Es hat das Gesetz erhalten und ein Heiligtum mit allen dazu gehörenden Geräten gebaut und eingeweiht. Nun soll es in Richtung Norden ziehen und das von Gott zugesprochene Land einnehmen. Doch an dieser Aufgabe scheitert Israel. In Kadesch-Barnea kommt es zur grossen Krise

Pädagogische Schwerpunkte

Das vierte Buch Mose zeigt deutlich, wie Gott die mangelnde Bereitschaft zum Gehorsam bewertet. Ein Volk, das nicht mitmacht, ist für Gottes Auftrag nicht brauchbar. Das Studium dieses Buches ist besonders wertvoll, weil es die Hintergründe aufzeigt, die schrittweise zum Beziehungs-Kollaps führten zwischen Gott und seinem Volk. Anhand dieses warnenden Beispiels soll das eigene geistliche Leben reflektiert werden.