2 Korinther

Der zweite Korintherbrief wurde von Paulus in einer sehr schwierigen Situation geschrieben. Selbsternannte Apostel stellten sich in den Mittelpunkt und warben um die Sympathie der Korinther-Christen. Die Verführer lenkten die Blickrichtung der Gläubigen von Christus weg auf weltliche Denkmuster und Verhaltensweisen. Dabei versuchten sie, einen Keil zwischen Paulus und die Gemeinde zu treiben.

Auf diesem Hintergrund entstand ein sehr persönlicher und doch sehr ernster Brief, in welchem wir viele Details aus dem Leben des Apostels erfahren, die nur hier festgehalten sind.

Pädagogische Schwerpunkte:

Wir lernen in diesem Brief, dass das wahre geistliche Leben nicht durch Äusserlichkeiten beeindruckt, sondern durch die wirksame Kraft Gottes, die in der Schwachheit und im Leiden der Gläubigen sichtbar wird.

Zudem ist Paulus für uns ein echtes Vorbild in der Art seines Vorgehens. Er bringt die Korinther auf den richtigen Weg zurück, nicht durch rechthaberisches Auftreten, sondern durch seine opferbereite Liebe zur Gemeinde.