Hesekiel (1)

Der erste Teil (Kap. 1-24) des Prophetenbuches Hesekiel handelt fast ausschliesslich von Drohreden gegen das sündige Volk und von Gerichtsankündigung. Darum ist es keine beliebte Lektüre.

Trotzdem ist dieses Buch auch für uns sehr wichtig, denn es analysiert wie kaum ein anderes Buch die Problematik der Sünde im auserwählten Volk Gottes. Die Auserwählung ist ein unverdientes Geschenk, aber sie bedeutet nicht, dass deshalb das Leben automatisch gelingen würde.

Pädagogische Schwerpunkte:

In diesem Buch lernen wir die Sünde von ihren Wurzeln her bis zu ihren letzten Auswirkungen, der totalen inneren Verhärtung, kennen. Gleichzeitig lernen wir staunen über die pädagogische Grösse und Stärke Gottes, der sein Volk auch dann nicht aufgibt, wenn alles absolut hoffnungslos erscheint.

Wer Menschen seelsorgerisch begleiten möchte, sollte sich eingehend mit dieser doppelten Offenbarung im Buch Hesekiel beschäftigen.