Hebräer

Der Name des im AT gut bewanderten Autors des Hebräerbriefes ist uns nicht bekannt. Er schreibt an jüdische Christen. Weil sich diese zu Jesus Christus bekannten, gingen sie durch viele Bedrängnisse und Verfolgungen. Unter diesem dauernden Druck standen sie nun in der Gefahr, im Glauben zu ermüden und zurückzuschauen auf die beeindruckende äussere Form des jüdischen Gottesdienstes: Tempel, Priester, Opferungen usw.

Der Schreiber will die entmutigten Christen neu anspornen und lenkt ihren Blick auf das unendlich viel Grössere und Bessere, das sie in Christus besitzen.

Pädagogische Schwerpunkte:

Das Studium dieses Briefes soll uns die überragende Grösse unseres Herrn, Jesus Christus, neu ins Bewusstsein bringen und zu einem vertieften Verständnis des umfassenden Heils führen, damit wir im Glauben nicht Stillstand erleben, sondern vorwärts gehen zum Ziel hin.