Lukas (2)

Im zweiten Teil (Kap. 9-24) dieses Evangeliums berichtet Lukas über die letzte Zeit des Wirkens Jesu. Alles, was der Herr tut und spricht, bekommt immer deutlicher einen Bezug zu seinem Leiden, Sterben und Auferstehen. Auf der einen Seite kristallisiert sich die ablehnende Haltung der geistlichen Führer Israels und im Gegenzug dazu lässt Lukas das zentrale Anliegen im Leben Jesu umso klarer und dringlicher aufleuchten: Jesus ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist.

Inhaltliche Schwerpunkte:

Jesus im Umgang mit Menschen: Ein Gesetzesgelehrter, Martha und Maria, ein Pharisäer, der Oberzöllner Zachäus usw.

Jesus lehrt: Gleichnisse über das Verlieren und Finden, das Gleichnis vom armen Lazarus und dem reichen Mann usw.

Jesus auf dem Weg zum Kreuz: Das Lamm Gottes wird geprüft und geschlachtet.

Pädagogische Schwerpunkte:

Das Studium soll uns die Augen öffnen für Gottes unbegreifliche Liebe, wie sie am Kreuz sichtbar wurde. Zudem will uns Lukas auch bewusst machen, was unsere Erlösung gekostet hat. Beides zusammen soll uns helfen, den Weg mit Jesus Christus umso dankbarer und entschlossener zu gehen.