5 Mose

Mose befindet sich mit seinem Volk in der Ebene Moabs auf der Ostseite des Jordan gegenüber Jericho. Von hier aus hält er Rückschau auf die vergangene Zeit und erinnert das Volk an die wichtigsten, in 2Mo und 4Mo beschriebenen Ereignisse. Im Anschluss daran folgen vor allem Reden. Die markantesten sind die Wiederholung des Gesetzes vom Sinai, der Segen und der Fluch, sowie das Lied Moses. Dazwischen wird vor allem das Gesetz ausgelegt. Dabei versteht es Mose, wie kaum ein anderer, auf dem dunklen Hintergrund der Geschichte die unergründliche Liebe Gottes aufleuchten zu lassen.

Pädagogische Schwerpunkte:

Das Studium dieses Buches soll vor allem zur Auseinandersetzung fühern mit der Offenbarung Gottes und seinem Anspruch, Ihn über alles zu lieben. Die Gesetzesvorschriften sollen nicht als Relikt einer längst überholten Zeit betrachtet werden, vielmehr dienen sie zum Staunen über Gottes Weisheit und Gerechtigkeit.

Die vielen Warnungen vor dem Götzdendienst wollen uns helfen, das eigene Verhältnis zu Gott stets wieder neu zu überprüfen und zu klären.